Home Team Unsere Fänge Links Gewässer Handbuch Impressum Datenschutzerklärung CARPAREA.ORG CARPHUNTER.ORG
Hier findet ihr Infos über einige Karpfengewässer in Kärnten (Teil II) Zuerst mal... so gehts nach Kärnten... Hier die Infos über einige Karpfengewässer in Kärnten Sollte sich bei den Angaben zu den div. Gewässern etwas verändern... oder ihr habt neue Infos dazu... möchte ich euch bitten mir die Infos an die Emailadresse office@carparea.org zu senden. Ich werde die Gewässerinfos dann so schnell wie möglich auf den neuesten Stand bringen ! Ferlacher Badesee, Ferlach Baggersee ca. 8 ha Fischbestand: Karpfen, Rotfeder, Brachse, Zander, Hecht. Nördlich von Ferlach, zwischen Vorfluter und Drau gelegener Badesee.Gepflegte Anlage mit Schilfflächen. Von Auwald umgeben, gute Wasserqualität. Wird vom Postsportverein Klagenfurt bewirtschaftet. Beschränkungen: Max. Entnahme 4 Edelfische pro Tag. Jahreskartennehmer dürfen maximal 20 mal pro Jahr den Badesee oder die oberen 2 km der Drau befischen. Lizenzausgabe: Postamt 9173 St. Margareten i. R., Tel. 04226/201, Postamt 9170 Ferlach, Tel. 04227/2201, Campingplatz Wernig, 9173 St. Margareten, Gotschuchen 34, Tel. 04226/246 Anfragen Jahreskarte beim Obmann des Postsportverein Klagenfurt Hr. A. Pleyer, Tel. 0664/4631174 . Preise €: Tag 26,--*, Saison 210,--* *=Kombikarte: Mit dieser Lizenz darf neben dem Badesee auch die Drau, Stausee Annabrücke befischt werden. Saison: 01.01.-31.12. Ferlacher Stausee (Hollenburg, St. Johann) Stausee, Länge ca. 10 km Fischbestand: Die meisten heimischen Fischarten. Stausee und Fließstrecke mit großer Artenvielfalt. Es gibt Fischereilizenzen in 3 Varianten. Var. 1: Den Stausee ohne Stauwurzel. Vom Bootshafen St. Johann bis zur Staumauer des Kraftwerkes Ferlach beidseitig befischbar. Var. 2: Stausee und Stauwurzel Zone 2 (wie Var. 1, jedoch zusätzlich die Zone der Stauwurzel 2, das ist das Stück vom Drau - km 136 bis zum Bootshafen St. Johann. Var. 3: Wie Var. 1, jedoch zusätzlich Stauwurzel Zone 1. + 2, also den gesamten Stausee von der  Staumauer Feistritz bis zur Staumauer Ferlach. Beschränkungen: 3 Fische je Art (jedoch insgesamt höchstens 3 Karpfen oder Schleien). Die Wellersdorfer Bucht darf nur von 16.07. - 30.11. befischt werden, dort höchstens 3 Fische pro Tag Entnahme. 2 Ruten und Fischen vom Boot erlaubt. Aalruttenfischerei nur mit 1 Rute erlaubt. Lizenzausgabe: Forstamt Hollenburg, 9161 Maria Rain, Tel. 04227/84017, Gasthof Kirchenwirt, 9161 Maria Rain, Tel. 04227/84237, Gasthof Plasch, 9170 Ferlach, Tel. 04227/2370-0, Verkehrsamt Stadtgemeinde Ferlach, Tel. 04227/2600, Gasthof Pack, 9181 Feistritz i. R., 04228/2067, Restaurant Juritz, 9181 Feistritz i. R., Tel. 04228/2115, Naturerlebnisdorf Rosental, 9181 Feistritz i. R., Tel. 04228/27470, Gasthof Auer, 9182 Maria Elend, Tel. 04253/2253, Restaurant Rosentalerstüberl, 9182 Maria Elend, Tel. 04253/8217, Verkehrsamt Gemeinde St. Jakob i. R., Tel. 04253/2295 Preise €:Tag Stausee 11,--, (24,-- Stauwurzel Zone 1 + 2), Aalruttentageskarte 11,--. (gültig nur in Stauwurzel 1 im Okt. + Nov. von 17.00-24.00 Uhr), Woche Stausee 29,--, 2 Wochen Stausee  47,-- Saison: Stausee 145,--, Stausee + Stauwurzel Zone 2: 220,--, Stausee + Stauwurzel Zone 1 + 2: 330,-- Saison: 01.12.-30.11. (Gültigkeit der Jahreskarte wegen der Aalruttenfischerei). Der Stausee darf nur vom 01.04.-30.11. befischt werden. Gösseldorfer See (Gösseldorf) See, ca. 35 ha Fischbestand: Spiegel- Wild- u. Schuppenkarpfen, Amur, div. Weißfische (Rotfeder, Brachsen...), Wels, Hecht, Zander, Barsch. Der Gösselsdorfer See bietet einen guten Karpfen- und Wallerbestand. Das Gewässer liegt südlich von Gösselsdorf und hat einen teilweise ausgedehnten Schilfgürtel sowie große See- und Teichrosenfelder. Die durchschnittliche Tiefe beträgt  2,5 m. Beschränkungen: Lt. Kärntner Landesfischereigesetz. Fischen vom Boot erlaubt. Lizenzausgabe: Gasthof Wallerwirt, 9141 Gösselsdorf, Kirchenstraße 5, Tel. 04236/2238 Preise €: Tag 14,--, Woche 40,-- Für Hausgäste Gasthof Wallerwirt Preisermäßigungen. Saison: 15.04-15.10. Hafnersee (Klagenfurt, Keutschach) Moorsee, ca. 16 ha Fischbestand: Karpfen, Rotfeder, Rotauge, Brachse, Hecht, Waller, Zander. Am Nordufer des Sees befindet sich ein Campingplatz mit Hotelanlage und Badeplatz. Der übrige Bereich dieses Gewässers ist naturbelassen, ein Teil davon ist Naturschutzgebiet. Ein Großteil des Ufers ist schilfbewachsen,  mehrere Stege und einige begehbare Uferabschnitte sind vorhanden. Beschränkungen: Maximale Entnahme 2 Karpfen u. 1 Raubfisch pro Tag. Karpfen über 5 kg müssen zurückgesetzt werden. Schongebiet im westlichen Seeteil. Am Südufer an einigen Plätzen Angelverbot. Lizenzausgabe: Seehotel Hafnersee, 9074 Keutschach, Pleschkern 5, Tel. 04273/2875 Tageskarte: € 16,00 Nachtkarte: € 20,00 24 Std.: €30,00 Wochenkarte TAG: € 80,00 Wochenkarte Nacht: € 95,00 Wochenkarte Tag/Nacht: € 150,00 Tageskarte 06.00 – 18.00 Uhr              Nachtkarte 18.00 – 06.00 Uhr     Saison: 01.05.-31.10. Keutschacher See (Keutschach) See, 144 ha Fischbestand: Renke, Karpfen, Schleie, Brachsen, Seeforelle, Rotfeder, Aal, Barsch, Hecht, Zander, Waller. Der 2 km lange und bis zu 15 m tiefe See wird an vielen Stellen von einem Schilfgürtel umringt. Der Renkenbestand ist in den letzten Jahren gestiegen, deshalb wird diese Fischart am stärksten beangelt.  Brachsen sind die häufigsten Weißfische. Bei den Räubern dominiert der Waller, vereinzelt werden auch Hechte gefangen. Beschränkungen: Entnahme max. 5 Renken pro Tag, von jeder anderen Fischart je 1 Stück. Angeln vom Boot erlaubt. Lizenzausgabe: Spar-Markt Kaufilsch, 9074 Keutschach 40, Tel. 04273/2366, bei den FKK-Campingplätzen am Südufer des Sees und bei Aufsichtsfischer Anton Otrob, 9074 Keutschach, Strandbadweg 30, Tel. 0664/2758888 Preise €: Tag 11,-- (04.00 - 22.00 Uhr ), Nacht 14,-- (18.00-06.00 Uhr), Woche 33,--, Monat 59,--. Bei der Wochen- und Monatskarte ist eine Aufzahlung fürs Nachtfischen möglich. Diese beträgt 29,-- pro Woche. Saison: 01.04.-15.12. Kleinsee (Völkermarkt, St. Kanzian) See, ca. 9 ha Fischbestand: Karpfen, Schleie, div. Weißfische (Brachse, Rotfeder, Aitel..), Renke, Hecht, Zander, Waller, Schwarzbarsch. Der westlich von Klopein gelegene See ist großteils von einem Schilfgürtel umringt. Tiefe bis 9 m. Die Ufer sind teilweise unterhöhlt und bieten, wie die Seerosenfelder, den Fischen ideale Unterstandsmöglichkeiten. Ein artenreicher Fischbestand ist vorhanden. Eine für heimische Gewässer  ungewöhnliche Fischart, der Schwarzbarsch wurde durch Besatzmaßnahmen eingebürgert. Beschränkungen: Max. Entnahme 1 Raubfisch (Hecht, Zander od. Waller) + 1 Friedfisch (Karpfen od. Schleie) od. 2 Friedfische od. 3 Reinanken. Schwarzbarsch ganzjährig geschont. Lebendköder und Setzkescher verboten. Lizenzausgabe: Hotel-Pension Wutte, 9123 St. Primus,  Vesielach 1, Tel. 04239/2869 Gasthof-Pension Nachbar, 9122 St. Kanzian, Steinerberg 1, Tel. 04239/2903 Hotel Florianihof, 9122 St. Kanzian-Seelach, Seeweg 17, Tel. 04239/2274 Hotel Mori, 9122 St. Kanzian, Kleinseeweg 20, Tel. 04239/2800 Rutar Markt, 9122 St. Kanzian, Seelach 40, Tel.04239/2272 Preise €: Tag 16,--, 3 Tage 40,--, Woche 60,--, Boot 10,-- pro Tag. Saison: 01.01.-31.12. Klopeinersee (Klopein, St. Kanzian) See, 1,1 km2, Tiefe bis 46 m Fischbestand: Karpfen, Schleie, Hecht, Zander, div. Weißfische, Renken. Der im Sommer von vielen Gästen besuchte See liegt in einer leicht hügeligen, bewaldeten Umgebung. Für den Angler interessant ist die Karpfen- und Hechtfischerei sowie im Frühjahr die Renke. Im Sommer Wassertemperaturen bis 28 Grad. Beschränkungen: 5 Fische pro Tag (davon maximal 3 Renken). 2 Ruten und Nachtfischen erlaubt. Lizenzausgabe: Gemeindeamt St. Kanzian (08.00 - 12.00 Uhr), Tel. 04239/2224 Im Sommer Tourismusinformationszentrum, 9122 St. Kanzian, Seelach Tel. 04239/2222-0 Preise €: Tag 22,--, 2 Tage 26,--, 3 Tage 30,--, Woche 35,--, 2 Wochen 40,--, 3 Wochen 52,--, Monat 61,--. Für Urlaubsgäste der Gemeinde St. Kanzian gibt es teilweise beträchtliche Preisermäßigungen (siehe Detailinfo). Saison: 01.04.-30.11. Millstätter See (Ortschaft Seeboden) Voralpensee, ca. 13,3 km2, Länge 11,5 km, Tiefe bis 142 m. Fischbestand: Große Maräne, Seesaibling, Seeforelle, div. Weißfische (Rotauge, Aitel..) Schleie, Karpfen, Hecht, Zander, Wels, Barsch und Aal. Artenreiches Gewässer, in dem immer wieder kapitale Fische erbeutet werden. Jährlich werden ca. 50 Hechte über 10 kg gefangen. Für Spezialisten interessant ist die Fischerei auf  die große Maräne, die in diesem Gewässer beachtliche Größen erreicht. Beschränkungen: Max. 7 Edelfische pro Tag. 2 Ruten erlaubt. Echolot verboten. Ca. 1/3 der Seefläche  darf mit dieser Lizenz nicht befischt werden. Lizenzausgabe: Tourismusbüro Spittal/Drau, 9800 Spittal/Drau, Burgplatz 1, Tel.: 04762/3420 Tourismusbüro Seeboden 9871 Seeboden , Hauptplatz 1, Tel.: 04762/81210 Tourismusbüro Millstatt, 9872 Millstatt, Marktplatz 8 Tel.: 04766/20220 Tourismusbüro Döbriach/Radenthein, 9873 Döbriach, Hauptplatz 8 Tel.: 04246/78 Preise €: Tag 15,--, 2 Tage 22,--, Woche 36,--, 14 Tage 40,--, Monat 51,--, Saison 175,--, Saison nur vom Ufer 88,--. Saison: 01.03.-15.12. Mitterteich (Moosburg) Teich, ca. 17 ha (davon ca. 10 ha befischbar) Fischbestand: Karpfen, Schleie, Aitel, Zander, Hecht. Teich mit Insel, wird als Badeteich genutzt. Teile des Ufers von Waldrand begrenzt. Beschränkungen: Lt. Kärntner Landesfischereigesetz. Lizenzausgabe: Esso Tankstelle Moosburg, Restaurant Insel der Seligen, Forstverwaltung Goess, Info Oberförster Hans Ferner, Tel. 0664/2646032 Preise €: Halbtag 8,--, Tag 11,--, Woche 33,--, Monat 88,--, Saison auf Anfrage. Saison: 01.05.-10.10.
facebook Page facebook Group
Copyright © 2004 - 2018 carphunter.org. Alle Rechte vorbehalten.