Home Team Unsere Fänge Links Gewässer Handbuch Impressum Datenschutzerklärung CARPAREA.ORG
© www.carphunter.org / www.carparea.org / Wolfgang Harder 2012
CARPHUNTER.ORG
Hier findet ihr Infos über einige Karpfengewässer in Kärnten (Teil III) Zuerst mal... so gehts nach Kärnten... Hier die Infos über einige Karpfengewässer in Kärnten Sollte sich bei den Angaben zu den div. Gewässern etwas verändern... oder ihr habt neue Infos dazu... möchte ich euch bitten mir die Infos an die Emailadresse office@carparea.org zu senden. Ich werde die Gewässerinfos dann so schnell wie möglich auf den neuesten Stand bringen ! Presseger See (Gailtal, Hermagor, Kärnten) See, ca. 55 ha Fischbestand: Karpfen, Schleie, div. Weißfische (Rotfeder, Brachse, Aitel, Rotfeder ect.)  Hecht, Wels. Hauptfisch ist der Karpfen. Im Sommer in den nord- und südseitigen Uferbereiche starker Badebetrieb. Die Bereiche des Zu- und Abflusses großteils schilfbewachsenen, dort gute Angelplätze, deshalb Boot empfehlenswert. Beschränkungen: 2 Karpfen pro Tag, für andere Fischarten keine Mengenbeschränkung. 2 Ruten erlaubt, Nachtfischen verboten. Lizenzausgabe: Ernst Lindermuth, 9620 Hermagor, Presseggersee 1, Tel. 04282/3705 Preise €: Tag 15,--, Woche 48,--, 2 Wochen 66,--, Saisonlizenz auf Anfrage (wird nur an Kärntner ausgegeben). Saison: 01.01.-31.12. Ossiacher See Gesamtwasserfläche ca. 1.060 ha Fischbestand: Karpfen, Schleie, div. Weißfische (überwiegend Brachsen, Rotaugen, Rotfedern), Renke, See- und Regenbogenforelle, Aal, Aalrutte, Hecht, Zander, Wels. Der Ossiacher See hat eine Länge von 10.8 km und eine maximale Breite bis zu 1,7 km. Er ist mit einer Wasserfläche von 10,60 Quadratkilometer der drittgrößte See Kärntens. Die größte Tiefe beträgt 52 m, die mittlere Tiefe weist nur etwa 20 Meter auf. Das Gewässer hat eine gute Wasserqualität, der Hauptzufluss ist die im östlichen Seeteil einmündende Tiebel. Durch die eher geringe Tiefe des Sees werden die Wasserschichten zweimal pro Jahr vollständig durchmischt (holomiktischer See). Die Wassertemperatur  steigt im Sommer  in Seemitte auf über 24 Grad, im Uferbereich werden noch höhere Temperaturen gemessen. Die Ufer des Ossiacher Sees sind zum Großteil schilfbewachsen, in seichteren Wasserbereichen (z. B. in der Ostbucht) befinden sich ausgedehnte See- und Teichrosenbestände. In der Sommersaison wird der See von  zahleichen Urlaubern und von den Tagesgästen der nahen Stadt Villach frequentiert. Das Gewässer ist aber nicht nur für Badeurlauber, sondern auch für Angler empfehlenswert. Artenreichtum und Bestandsdichte können als gut bezeichnet werden. Im Vergleich zu anderen großen Kärntner Seen ist besonders hervorzuheben, das hier seit 1981 keine Berufsfischerei mehr ausgeübt wird. Es bestehen mehrere Schon- und Landschaftsschutzgebiete. Im Bereich des Seeabflusses wurde mit großem finanziellen Aufwand ein Laichschongebiet geschaffen (künstlicher Nebenarm des Seeabflusses Seebach). Die Bewirtschafter, insbesondere die großen Villacher Fischereivereine investieren  beträchtliche Summen in den Fischbesatz (z. B. werden alljährlich Wildkarpfen, Maränen und Schleien besetzt). Das sich diese Maßnahmen positiv auf den Fischbestand auswirken, zeigt sich in den alljährlichen Fangstatistiken. Der Renkenanteil steigt stetig, bei den Friedfischen ist der Karpfen der wichtigste Sportfisch. Große Schleien, Brachsen und Rotaugen sind möglich. Im Bereich des Zu- und Abflusses werden gelegentlich Barben gefangen. Weitere Weißfischarten, Aale und Aalrutten sind vorhanden. Der Wels vermehrt sich im See natürlich, er ist in einer zufriedenstellenden Bestandsdichte vorhanden, speziell beim Nachtfischen in den Sommermonaten gehen manchmal größere Exemplare an den Haken. Alljährlich werden kapitale Hechte erbeutet, der Hecht ist häufiger vertreten als der Zander. Barsche sind zahlreich vorhanden, ganz vereinzelt werden See- und Regenbogenforellen gefangen. Für den Angelurlauber ist es schwierig, sich in der beinahe unüberschaubaren Anzahl von Fischereirechten zurechtzufinden. Nur die wichtigsten Fischrechte des Sees sind hier präsentiert. Beschränkungen: Ossiach Info 04243/ 497 oder 04243/224613 Lizenzausgabe: Ossiach Info 04243/ 497 oder 04243/224613 Preise €: Ossiach Info 04243/ 497 oder 04243/224613 Saison: 01.01.-31.12. Rauschele See (Keutschach, Ortschaft Pleschkern) See, ca. 19 ha Fischbestand: Karpfen, Schleie, Rotfeder, Rotauge, Aitel, Zander, Waller, Hecht. Einige Kilometer westlich von Keutschach gelegener, naturbelassener, bis zu 12 Meter tiefer See mit bester Wasserqualität. Südufer bewaldet, Schilfgürtel in den meisten Uferbereichen. Hauptfisch Karpfen. Beschränkungen: Entnahme höchstens 2 Fische pro Tag. 2 Ruten erlaubt. Lizenzausgabe: Gästeinformation 9074 Keutschach 1, Tel. 04273/24500 Preise €: Tag 8,-- (4,30*) gültig von 6.00-21.00 Uhr. Nacht 11,-- (5,80*) gültig von 21.00-6.00 Uhr. Kombiharte 14,50 (8,70*) gültig 24 Stunden. Woche 43,60 (29,--*). Die in Klammer angeführten Preise gelten für Urlauber mit Gästekarte, die in der Gemeinde  Keutschach nächtigen. Saison: 01.04.-31.10 Spintikteich  (Oberer , Keutschach) Teich, ca, 5 ha Fischbestand: Karpfen, Schleie, Rotfeder, Zander, Waller, Hecht. Der obere Spintikteich liegt  in leicht hügeliger Landschaft  inmitten eines  Mischwaldes, zwischen Rauschelesee und Wörtersee. Absolute Ruhelage. Hauptfisch Karpfen, aber auch guter Raubfischbestand. Beschränkungen: Entnahme höchstens 2 Fische pro Tag. 2 Ruten erlaubt. Lizenzausgabe: Gästeinformation 9074 Keutschach 1, Tel. 04273/24500 Preise €: Tag 8,-- (4,30*) gültig von 6.00-21.00 Uhr. Nacht 11,-- (5,80*) gültig von 21.00-6.00 Uhr. Kombiharte 14,50 (8,70*) gültig 24 Stunden. Woche 43,60 (29,--*). Die in Klammer angeführten Preise gelten für Urlauber mit Gästekarte, die in der Gemeinde  Keutschach nächtigen. Saison: 01.04.-30.11. St. Andräer See (Bezirk Wolfsberg, Mettersdorf) Baggersee, ca. 3,5 ha Fischbestand: Karpfen, Schleie, div. Weißfische, Zander, Hecht. Dieser Baggersee liegt in einem eingezäunten Gelände bei der Ortschaft Mettersdorf, ca. 3,5 km südöstlich von St. Andrä. Wird als Badesee genutzt, davon ca. 0,5 ha Wasserfläche nur für Fischer. Beschränkungen: Max. Entnahme 2 Edelfische und 3 Friedfische pro Tag. Im Badebereich bei Badebetrieb Fischen von 9.00 - 20.00 Uhr verboten. Keine BH-Karte oder Gästekarte erforderlich. Lizenzausgabe: Angelsport Geiger, St. Gertraud, Tel. 04352/72007, Freizeitanlage St. Andräer See, 9433 St. Andrä, Tel. 04358/3637 Preise €: Tag 11,-- (2 Ruten 15,--) Saison: 01.03.-30.11 St. Leonharder See (Villach) See, ca. 3,3 ha Fischbestand: Karpfen, Schleie, div. Weißfische, Zander, Hecht, Waller. Wie der nur wenige hundert  Meter entfernte Vassachersee ist auch der St. Leonharder See ein Eigenrevier des Fischervereins Äsche. Karpfen und Zander sind die beliebtesten Sportfische. Schilfbestand an vielen Stellen. Beschränkungen: 4 Friedfische (Karpfen, Amur od. Schleie) und 1 Raubfisch pro Tag. Lizenzausgabe: Falle GmbH Sport u. Fischerei, 9500 Villach, Maria Gailer-Str. 59, Tel. 04242/32540 Kärntner Jagdstube, 9500 Villach, Klagenfurter Str. 17, Tel. 04242/26626 Gasthaus am Campingplatz Vassacher See Preise €: Tag 15,--*, Woche 65,--*, Saison 195,--* *= Alle Lizenzen sind Kombilizenzen und berechtigen auch zum Fischen am Vassacher See. Ermäßigungen für Vereinsmitglieder Saison: 01.04.-31.12. St. Urbaner See (St. Urban, Feldkirschen) Stausee, ca. 10 ha, Tiefe bis 4 m Fischbestand: Karpfen, Schleie, Rotfeder, Karausche, Barsch, Hecht, Waller, Zander. Künstlich aufgestauter  Badesee am Ortsrand von St. Urban. Das Gewässer wird vom FV St. Urban bewirtschaftet. Seerosenfelder, Wasserpflanzen und Schilfgürtel bieten den Fischen zahlreiche Unterstände. Beschränkungen: Max. Entnahme 1 Raubfisch u. 2 Friedfische pro Tag. Im Strandbadbereich darf bei Badebetrieb nicht geangelt werden. Lizenzausgabe: Gemeindeamt St. Urban, 9560 St. Urban 4, Tel. 04277/8311, Spar-Markt WAPO, 9560 St. Urban, 04277/8639 Preise €: Tag 13,--, Woche 58,--, 2 Wochen 87,-- Saison: 01.05.-30.09. Tunersee (St. Kanzian) See, ca 44 ha Fischbestand: Karpfen, Schleie, Weißfische (Brachsen, Rotfedern..), Hecht, Waller. Dieses in einer Talmulde südlich des Klopeinersees gelegene Gewässer bietet einen guten Fischbestand und intakte Natur. Die Ufer sind großteils mit einem Schilfgürtel umgeben und nicht verbaut. See- und Teichrosenfelder bieten gute Unterstände. Beschränkungen: 2 Friedfische (Karpfen, Schleie), 2 Raubfische und 5 Sonstige (Weißfische, Barsch ect.) pro Tag. Fischen im Bereich des Badeplatzes verboten. 2 Ruten erlaubt, Angelzeit 6.00 - 21.00 Uhr.Täglich werden maximal 5 Tageslizenzen ausgegeben (Reservierung empfohlen) Lizenzausgabe: Gasthaus-Strandcamping Hönck, 9122 St. Kanzian, Obersammeldorf 1, Tel. 04239-2285 Preise €: Tag 16,-- (Ruderboot 10,--) Saison: 01.05.-15.11. Vassacher See (Villach) See, ca. 6 ha Fischbestand: Karpfen, Schleie, div. Weißfische, Zander, Hecht, Waller. Der im Norden der Stadt Villach gelegene Vassachersee wird vom Fischereiverein Äsche bewirtschaftet. Hauptfisch ist der Karpfen, bei den Raubfischen ist der Zander am stärksten vertreten. Beschränkungen: 4 Friedfische (Karpfen, Amur od. Schleie) und 1 Raubfisch pro Tag. Lizenzausgabe: Falle GmbH Sport u. Fischerei, 9500 Villach, Maria Gailer-Str. 59, Tel. 04242/32540 Kärntner Jagdstube, 9500 Villach, Klagenfurter Str. 17, Tel. 04242/26626 Gasthaus am Campingplatz Vassacher See Preise €: Tag 15,--*, Woche 65,--*, Saison 195,--* *= Alle Lizenzen sind Kombilizenzen und berechtigen auch zum Fischen am St. Leonharder See. Saison: 01.04.-31.12.
facebook Page facebook Group
Copyright © 2004 - 2018 carphunter.org. Alle Rechte vorbehalten.